HIV-Übertragung

Das HIV wird nicht – wie andere Infektionskrankheiten – durch flüchtigen Kontakt übertragen. Ein Schnupfen zum Beispiel kann durch Niesen, d.h. durch die kleinen Tröpfchen in der Luft, durch Händeschütteln, durch das Trinken aus einem gemeinsamen Glas usw. übertragen werden. Beim HIV ist das anders. In 80 Prozent der Fälle wird das HI-Virus sexuell übertragen. Ein Risiko bieten
- ungeschützter Vaginalverkehr (beide Beteiligten)
- ungeschützter Analverkehr (beide Beteiligten)
- Oralverkehr, wenn Sperma oder Menstruationsblut in den Mund gelangt

Körperflüssigkeiten wie Schweiss, Urin, Speichel und Tränen enthalten zu wenig Viren, als dass sie Aids übertragen könnten.

Das HIV-Virus kann zudem durch das gemeinsame Benutzen von Spritzen und durch die Schwangerschaft, die Geburt oder die Stillzeit übertragen werden.

Auf Facebook postenAuf Twitter postenYoutube Channel folgenFlickr Channel folgen
DE FR IT . A A A . Kontakt

Öffnungszeiten beim Chat 147

Neben den regulären Öffnungszeiten kann die Chat-Beratung auch kurzfristig geöffnet sein. Schau doch spontan vorbei, wenn du ein Anliegen hast !

Selbstdarstellung und Sexting

Informiere dich zu den Risiken des Austauschs von intimen Fotos in den Infotexten zu
Selbstdarstellung und Sexting.

Ausserdem findest du auf unserer Website Infos zu
Soziale Medien, Soziale Netzwerke,
Mobbing und Cyber-Mobbing.

Besuche auch die Facebook-Seite und mache den 
Cyber-Risiko-Check

Hesch no Cash

Hast du Geld oder hast du kein Geld? – Ein Film zum Umgang von Jugendlichen und jungen Leuten mit Geld.

Film «Hesch no Cash» 

© Pro Juventute 2014