DE· FR· IT|Kontakt|Home

HIV-Übertragung

Das HIV wird nicht – wie andere Infektionskrankheiten – durch flüchtigen Kontakt übertragen. Ein Schnupfen zum Beispiel kann durch Niesen, d.h. durch die kleinen Tröpfchen in der Luft, durch Händeschütteln, durch das Trinken aus einem gemeinsamen Glas usw. übertragen werden. Beim HIV ist das anders. In 80 Prozent der Fälle wird das HI-Virus sexuell übertragen. Ein Risiko bieten
- ungeschützter Vaginalverkehr (beide Beteiligten)
- ungeschützter Analverkehr (beide Beteiligten)
- Oralverkehr, wenn Sperma oder Menstruationsblut in den Mund gelangt

Körperflüssigkeiten wie Schweiss, Urin, Speichel und Tränen enthalten zu wenig Viren, als dass sie Aids übertragen könnten.

Das HIV-Virus kann zudem durch das gemeinsame Benutzen von Spritzen und durch die Schwangerschaft, die Geburt oder die Stillzeit übertragen werden.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Teaser_Comic.jpg

Anleitung zum Sich-selber-Sein

Möchtegern-Rich-Kid, Möchtegern-Celeb oder Real-Keeper? Das echte Leben zählt – schau dir den Comic an.

Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78