DE· FR· IT|Kontakt|Home

Ausstieg aus einer Gruppe oder Szene

Entwicklung des Einzelnen: Manchmal fühlt sich aber nicht nur der Aussenseiter nicht mehr wohl, auch für einzelne Mitglieder in der Gruppe selbst wird der Gruppenzusammenhalt zum Problem. Manchmal lässt eine Gruppe keinerlei Veränderungen zu, das kann die Entwicklung eines Einzelnen sehr behindern.

Angst, Freunde zu verlieren: Es kann aber für ein Mitglied einer starken Gruppe grosse Angst auslösen, sich aus der Gruppe absetzen zu wollen. Denn er würde dadurch auf einen Schlag alle Freunde verlieren und sieht oft in dem Moment keinen Ersatz. Das kann z.B. den Ausstieg aus einer Drogensucht sehr erschweren. Der scheinbare Zusammenhalt und die Unterstützung in der Drogenszene ist eine wichtige Stütze, wenn jemand auf der Gasse lebt. Diese zu verlieren macht begreiflicherweise grosse Angst. Dann kann es eine grosse Hilfe sein, einem Ausstiegswilligen zu zeigen, dass er auch ausserhalb einer bestimmten Szene Kontakte hat und einem Kollegen oder einer Freundin etwas an ihm liegt.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78