DE· FR· IT|Kontakt|Home

Beziehung und Macht

In jedem Betrieb gibt es Chefs und Untergebene: Die SchülerInnen sind nicht gleichberechtigt mit der Lehrerin, der Lehrling hat dem Vorgesetzten im Rahmen des beruflichen im Betrieb zu gehorchen. Macht spielt eine Rolle. Es gibt allerdings Grenzen. Wenn du das Gefühl hast, ausgenutzt zu werden, wenn du mit Worten oder Taten schikaniert oder angegriffen wirst, wenn sexistische Sprüche fallen, ist diese Grenze überschritten. Wende dich in diesem Falle an Vorgesetzte, Eltern oder Fachstellen.

Negative Auswirkungen von Macht: In einer Gruppe mit einer deutlichen Machstruktur ergeben sich andere Beziehungen als unter Gleichberechtigten:

- Untergebene haben oft das Gefühl, sie müssten aufpassen, wie sie die Beziehung gestalten um den Job oder die Noten nicht zu gefährden.

- Demgegenüber sind Kollegen unter sich gleichberechtigt, alle stehen im Machtgefüge im Betrieb auf gleicher Stufe. Aber manchmal kann sich der eine oder andere eine bevorzugte Stelle erarbeiten, was wiederum die kollegiale Beziehung empfindlich stören kann. Es wird spürbar, dass auch unter Kollegen Konkurrenz entstehen kann und der Leistungsdruck entweder in der Schule mit den Noten oder im Betrieb durch die Arbeitsleistung auch unter Kollegen eine wichtige Rolle spielt.

- Gegenüber Untergebenen, z.B. als Oberstift gegenüber dem neuen Lehrling ist die Rollenverteilung wieder anders, jetzt übernimmt der frühere Lehrling eine Machtstellung und wird selber zum Vorgesetzten, ein klein wenig höher in der Machthierarchie im Betrieb.

Positiv gestaltete Macht: Aber Macht muss sich nicht immer für den Untergebenen negativ auswirken. Macht kann auch verantwortungsvoll ausgeübt werden, indem z.B. der Oberstift dem Neuling die Besonderheiten des Betriebs bekannt macht oder der Vorgesetzte dem Lehrling die besten Tricks bei der Arbeit beibringt. Auch die Macht des obersten Chefs kann dem ganzen Betrieb zu Gute kommen, wenn er dafür sorgt, dass alle seine MitarbeiterInnen gut zusammen arbeiten und so der ganze Betrieb möglichst gut funktioniert.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78