DE· FR· IT|Kontakt|Home

Binden oder Tampons?

Binden oder Tampons? Ob du Binden oder Tampons trägst ist deine Entscheidung. Anfangs sind Binden vielleicht naheliegender, weil sie einfacher zu handhaben sind als Tampons.

Binden: Binden existieren in verschiedenen Formen und Grössen, je nach Stärke der Blutung. Sie werden mit einem selbstklebenden Streifen im Slip fixiert und fangen das Blut vor der Scheide auf. Je nach Blutungsstärke kannst du sie alle drei bis vier Stunden wechseln. Blut beginnt ausserhalb des Körpers rasch sich zu zersetzen. Daher kann es unangenehm riechen, wenn Binden nicht regelmässig gewechselt werden. Parfümierte Binden sind nicht zu empfehlen, weil die Duftstoffe die Haut reizen und zu Allergien führen können. Das Gleiche gilt für Slipeinlagen. Auch Plastikbeschichtungen auf Slipeinlagen sind nicht zu empfehlen, denn das synthetische Material sorgt für ein feuchtwarmes Klima im Scheidenbereich, das ein idealer Nährboden für Krankheitserreger wie Bakterien und Pilze ist.

Tampons: Tampons sind Röllchen aus dicht zusammengepresster Watte mit einem eingearbeiteten Rückholbändchen. Der Tampon wird mit einem Finger oder einer Anwendungshülse in die Scheide eingeführt und je nach Blutungsstärke nach etwa vier Stunden wieder herausgeholt. Nachts kann ein Tampon auch einmal nach acht Stunden gewechselt werden. Wenn der Tampon richtig in der Scheide liegt, ist er nicht spürbar. Der Tampon kann nicht verrutschen oder irgendwo im Körper verloren gehen. Frauen schätzen Tampons, weil sie mehr Bewegungsfreiheit bieten, beim Schwimmen, Tanzen, Reiten, Radfahren usw. Nach dem Schwimmen sollte ein Tampon übrigens immer gewechselt werden, weil er eventuell Wasser aufgesogen hat. Ein Nachteil von Tampons ist, dass sie die Scheide austrocknen und dadurch das natürliche Klima stören können. Deshalb sollten Tampons wirklich nur während der Blutung und in der richtigen Grösse getragen werden. (Siehe auch „Anwendung von Tampons“.)

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78