DE· FR· IT|Kontakt|Home

Cliquen und Gruppen

In einer Gruppe von Menschen gelten nicht immer die gleichen Regeln wie in der Beziehung zwischen zwei Menschen. Hier kann ein Druck ins Spiel kommen, welcher oft Menschen anders handeln lässt als wenn sie alleine oder zu zweit wären. Ganz schwierig kann es dann werden, wenn sich die Regeln einer Gruppe, zu der jemand gehören möchte, unterscheidet von den Regeln einer anderen Gruppe, zu der man auch gehört. Dies kann z.B. leicht geschehen, wenn die Gruppe Gleichaltriger in der Jugendzeit ganz andere Vorstellungen hat von der Freizeitgestaltung als die eigene Familie. Allen KollegInnen ist klar, dass eine gute Party erst spät abends so richtig läuft, die Eltern finden aber, dass der späteste Heimkehrtermin um Mitternacht sein muss. Was muss nun gelten und wie kann man mit solchen Konflikten umgehen? Und wie kann die Diskussion z.B. zwischen Eltern und Kindern auch in schwierigen Situationen aufrecht erhalten werden? Tipps dazu unter Beziehung zu anderen, Familie und Freunde.

 

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78