DE· FR· IT|Kontakt|Home

Diaphragma

Sicherheit: Pearl Index: 2–18

Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen: Nein

Kosten: 35 Fr. für das Diaphragma, plus Kosten der Konsultationen für Anpassung, Beratung und Nachkontrolle. Zusammen ca. 210 Fr. für ca. 3 bis 4 Jahre.

Das Diaphragma ist eine kleine Gummikappe, die in verschiedenen Grössen erhältlich ist. Es muss bei einer Frauenärztin / einem Frauenarzt in der Praxis oder bei einer Hebamme in einem Familienplanungszentrum individuell angepasst werden. Das Diaphragma verhindert das Zusammentreffen von Ei und Samenzelle, indem es den Zugang zur Gebärmutter versperrt. Es muss zwei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt und vor den Muttermund platziert werden. Das braucht etwas Übung. Ein Diaphragma wird vor dem Einführen meist mit einem Mittel bestrichen, das die Samenzellen abtötet. Heute sind fast ausschliesslich nur noch biologische Gels erhältlich, die besser verträglich, aber auch weniger sicher in der Wirkung sind. Das Diaphragma darf frühestens acht Stunden nach dem letzten Samenerguss entfernt werden, denn so lange sind die Samenzellen in der Scheide lebensfähig. Bei richtigem Gebrauch ist das Diaphragma so sicher wie ein Kondom. Es wird von Frauen gewählt, die einen bewussten Umgang mit ihrem Körper, ihrer Fruchtbarkeit und Sexualität wünschen. Bei Frauen mit einer Beckenbodenschwäche ist das Diaphragma nicht geeignet. Der Gebrauch des Diaphragmas ist in den letzten Jahren zurückgegangen, so dass es nicht mehr überall erhältlich ist.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78