DE· FR· IT|Kontakt|Home

Gesetze haben Vorteile

Das Recht des Stärkeren? In einer solchen Gesellschaft würde nur das Recht des Stärkeren gelten. Unsere Vorfahren aus der Steinzeit regelten vermutlich ihr Zusammenleben nach diesem Gesetz: Die stärkere Sippe stürzte sich mit Gebrüll auf die schwächere, nahm ihr das frisch erlegte Mammut weg und vertrieb sie aus ihrer Höhle.

Ein natürliches Gesetz? Aber ist denn das gerecht? Warum sollen Schwächere weniger Rechte haben als Stärkere? Schliesslich können beide nichts dafür, dass sie stark oder eben schwach sind. «So ist halt die Natur», könnte man sagen. Aber wir Menschen haben als einzige Lebewesen auf diesem Planeten die Fähigkeit, über solche Dinge nachzudenken und uns zu überlegen, wie wir die Natur etwas gerechter einrichten könnten.

Ein menschliches Gesetz: Und so entstanden in allen menschlichen Gemeinschaften Gesetze, und zwar zum Schutz der Menschen nicht nur vor brüllenden Horden, sondern auch davor, auf andere Art unrecht behandelt zu werden – kurz: zum Schutz der Menschen vor sich selber.
Die Gesetze sind von Menschen gemacht – sie sind von Land zu Land verschieden und sie verändern sich mit der Zeit, ebenso wie sich die Menschen selbst ändern.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78