DE· FR· IT|Kontakt|Home

Grundlegende Rechte in der Familie

Grundrechte: In der Familie hast du bestimmte Rechte:
- Das Recht, zu wissen wer du bist und woher du kommst (siehe auch «Adoption»).
- Das Recht, zu deinen beiden Eltern Kontakt zu haben und eine Beziehung zu ihnen zu pflegen.
- Du hast in Fragen und Angelegenheiten, die dich betreffen, ein Mitspracherecht.
- Das Recht über das, was dich betrifft, informiert zu werden.
- Das Recht auf Erziehung und Bildung.

Freiheit und Verantwortung: Je älter du wirst, desto selbständiger wirst du und triffst immer mehr Entscheidungen selber. Deine Freiheit wird grösser – und damit wächst auch deine Verantwortung.
- Zur Freiheit: Das Gesetz sieht vor, dass deine Meinung immer mehr zählt, bis du mit 18 volljährig bist und frei entscheiden kannst, wo und wie du dich bewegst.
- Zur Verantwortung: Ebenfalls gesetzlich ist vorgesehen, dass du je länger desto mehr zum Zusammenleben beiträgst und anfängst selber für dich zu sorgen. Gleichzeitig wirst du für dein Tun und Lassen auch zur Rechenschaft gezogen. Siehe dazu «Ausgewählte Bestimmungen und Gesetze».

Gesetze selber nachschlagen? Die Gesetze, welche die Familie direkt betreffen, sind im ZGB (Zivilgesetzbuch) enthalten. Du kannst die einzelnen Artikel selber nachschlagen. In den Artikeln 270–327 im ZGB (Achter Titel, Wirkungen des Kindesverhältnisses) findest du jene Gesetzestexte, die das Verhältnis Eltern-Kind betreffen.
ZGB, zweiter Teil, Das Familienrecht:
www.admin.ch/ch/d/sr/210/index2.html

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78