DE· FR· IT|Kontakt|Home

Ich bringe nicht mehr alles unter einen Hut

Frage: Im letzten Semester war ich in der Schule Klassenbeste, doch jetzt ist die Hälfte meiner Noten ungenügend. Ich arbeite nicht weniger als vorher und trotzdem werde ich immer schlechter. Ich getraue mich nicht die ungenügenden Noten meinen Eltern zu zeigen. Ich bringe nicht mehr alles unter einen Hut. Jetzt habe ich einen Freund, gute Kolleginnen und Kollegen, doch die Schule wächst mir über den Kopf. Im letzten Semester war es nicht so. Was soll ich tun? Ich bin so verzweifelt!

Antwort: Schön, dass dein Leben so vielfältig ist. Nun bringt das auch neue Anforderungen an dich. Wäre es möglich, dies auch mit deinen Eltern, Freunden, LehrerInnen zu besprechen? Dadurch ist die Chance grösser, dass du dort Unterstützung bekommst, wo du sie auch brauchst. Überlege dir, was dir alles wichtig ist. Dann überlegst du dir, was dir langristige Befriedigung verschafft und was kurzfristige. Zum Beispiel: genügende Noten, Zeit mit dem Freund, Zeit für dich oder auch ganz anderes. Als nächsten Schritt versuchst du, eine sinnvollen Mix aus langfristigen und kurzfristigen Interessen zu gestalten. Beachte dabei, dass es während der Schulwochen vielleicht ein anderer Mix ist als während der Ferienzeit. Ich kann mir gut vorstellen, dass ein Gespräch mit deinen Eltern Erleichterung bringen würde. Sie können dich unterstützen, dass alles was dir wichtig ist, seinen angemessenen Platz bekommt und falls nötig, dir helfen, dich um effiziente Lernmethoden zu kümmern.Dein 147.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78