DE· FR· IT|Kontakt|Home

Menstruation

Fakten: Die Menstruation kann manchmal schwächer und manchmal stärker sein. Am ersten Tag, also am Anfang der Menstruation, kommt meist nur wenig Blut. Am zweiten und dritten Tag werden etwa zwei Drittel der gesamten Menge ausgeschieden, das restliche Drittel folgt an den kommenden Tagen. Die gesamte Flüssigkeitsmenge beträgt durchschnittlich etwa eine halbe Kaffeetasse voll. Für den Körper ist es kein Problem, dieses Blut schnell wieder zu ersetzen. Nur bei besonders langen und starken Blutungen oder wenn eine Frau aus anderen Gründen bereits geschwächt ist, kann es geschehen, dass der Körper einer Frau zu wenig rote Blutkörperchen produzieren kann.

Mythen: Über die Menstruation gab (und gibt) es viele Märchen: zum Beispiel, dass menstruierende Frauen übernatürliche oder gar böse Kräfte besitzen. Oder, dass sie unrein sind und Nahrungsmittel kaputt gehen können, wenn sie von ihnen berührt werden. Aber auch, dass Frauen während der Menstruation keinen Sport treiben sollen und sich schonen oder sogar im Bett bleiben müssen, wird immer wieder verbreitet. Das alles stimmt nicht und ist Unsinn. Auch dass Frauen während der Menstruation auf Geschlechtsverkehr verzichten müssen, ist falsch. Es ist jeder Frau (bzw. jedem Paar) überlassen, ob sie während der Tage Sex haben will. In diesem Zusammenhang ist es jedoch wichtig zu wissen, dass über den ungeschützten Kontakt mit Menstruationsblut eine Ansteckung mit dem HI-Virus stattfinden kann. Mehr dazu findest du in unseren Texten zum Thema „Aids und sexuell übertragbare Krankheiten“ [Sexualität > Lust, Körper und Gefühle > Aids und sexuell übertragbare Krankheiten].

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78