DE· FR· IT|Kontakt|Home

Mit welchem Alter darfst du arbeiten?

Damit Abmachungen bezüglich Arbeit klar sind und niemand ausgenutzt wird, gibt es gesetzliche Regelungen. Zum Beispiel dazu, in welchem Alter welche Arbeit gemacht werden darf. Freilich darfst du deiner Grossmutter, der Nachbarin oder sonst jemandem etwas helfen und dafür ein Taschengeld annehmen – egal wie alt du bist. Wenn du hingegen in einem Betrieb mitarbeiten willst, gibt es klare Regeln.

Arbeitsvertrag: Das Arbeitsverhältnis sollte durch einen Arbeitsvertrag geregelt sein, welcher auch mündlich abgeschlossen werden kann. Wir empfehlen aber, einen schriftlichen Vertrag abzuschliessen, welcher mindestens die folgenden Angaben enthält: Tätigkeit (Pflichtenheft), Lohn, Arbeitszeit, allfällige Spesen (zum Beispiel Verpflegung- und Reisespesen). Denke daran: Alle Verträge, die du vor deinem 18. Geburtstag abschliesst, sind nur mit der Unterschrift deiner Eltern gültig. Hüte dich vor Arbeiten ohne klar festgelegten Lohn und ohne geregelte Arbeitszeiten – wie zum Beispiel Hausieren, Verkauf auf Provision, Telefonmarketing ohne Grundlohn, Gelegenheitsarbeiten und so weiter. Es kann sein, dass du viel Zeit aufwendest und dafür nicht oder sehr schlecht bezahlt wirst.

Nach deinem 13. Geburtstag: Während der Schulzeit darfst du 9 Stunden pro Woche (maximal 3 Stunden pro Tag) arbeiten. Manche Arbeiten sind erst ab 16 oder 18 erlaubt (siehe unten). Während der Hälfte der Schulferien oder einer maximal 2-wöchigen Schnupperlehre darfst du maximal 40 Stunden pro Woche arbeiten. In diesem Fall darfst du nur zwischen 6 und 18 Uhr beschäftigt werden und hast täglich Anspruch auf mindestens eine halbe Stunde Pause, sobald du mehr als 5 Stunden pro Tag arbeitest.  Für nicht schulpflichtige unter 18-jährige darf die Arbeitszeit nicht länger als die Arbeitszeit der anderen Mitarbeitenden des Betriebs sein und auf keinen Fall mehr als 9 Stunden pro Tag betragen. Unter 16-jährige dürfen nicht nach 20 Uhr beschäftigt werden.

Nach deinem 16. Geburtstag: Jugendliche ab dem 16. Alterjahr dürfen bis 22 Uhr abends beschäftigt werden. Unter Einhaltung dieser Zeitlimite sind auch Arbeiten in einem Restaurant erlaubt.

Erst ab 18 erlaubte Arbeiten: Gewisse Arbeiten bleiben bis 18 verboten, zum Beispiel Arbeit mit gefährlichen Maschinen, in gefährlicher Höhe oder mit gefährlichen oder gesundheitsgefährdenden Stoffen (Liste auf www.admin.ch/ch/d/sr/c822_115_2.html), Service in Bars, Discotheken und so weiter.
Arbeit während der Nacht und an Sonntagen ist für unter 18-jährige ausserhalb einer Lehre grundsätzlich verboten. Es gibt jedoch Ausnahmen: Erkundige dich bei deiner Gewerkschaft (www.gewerkschaftsjugend.ch) oder dem Arbeitsamt. 

Informationen zur Lehre findest du unter «Berufslehre und Berufsmaturität (BMS-1)».

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78