DE· FR· IT|Kontakt|Home

Spickzettel

- O.k. ist, was beide wollen, ausser sexuelle Handlungen zwischen Erwachsenen und Kindern oder Jugendlichen.
- Nicht o.k. ist alles, was du nicht willst oder was dein Gegenüber nicht will.
- Dein Gefühl sagt dir, wenn dir jemand zu Nahe tritt – nicht das Urteil der andern.
- Wenn du etwas erlebst, mitbekommst oder getan hast, was nicht o.k. ist, so kannst du etwas tun. Tipps findest du unter «Du hast einen sexuellen Übergriff erlebt», «Dein Freund / deine Freundin ist betroffen» und «Du hast selber die Grenzen von anderen verletzt».
- Du bist nicht schuld, wenn du Opfer von sexuellen Belästigungen oder sexueller Ausbeutung wirst, auch dann nicht, wenn du vorher zärtlich warst, auch dann nicht, wenn du die Person, die es tut, gerne hast und auch dann nicht, wenn du dich nicht gewehrt hast. Unter «Du hast einen sexuellen Übergriff erlebt» und «Wie dich Beratungsstellen unterstützen» erhältst du Infos und Tipps für weitere Hilfe.
- Wenn du das Gefühl hast, du kannst nicht Nein oder Stopp sagen oder es werde nicht respektiert, dann solltest du dir Unterstützung holen. Unter «Du hast einen sexuellen Übergriff erlebt» und «Wie dich Beratungsstellen unterstützen» gibts Tipps dazu.
- Nein sagen: Es kann vorkommen, dass dein Trainer oder deine Trainerin dich aus Versehen anfassen, wo du es nicht möchtest. Du darfst Nein sagen – sag, dass du dies nicht möchtest.
- Unterstützung holen: Freunde, Eltern, Trainer, Lehrer, Verwandte, Unbekannte und Bekannte müssen dich und deine Gefühle respektieren; wenn sie dies nicht tun, hast du das Recht, Hilfe zu holen. Unter «Du hast einen sexuellen Übergriff erlebt» und «Wie dich Beratungsstellen unterstützen» gibts Tipps dazu. Ruf Telefon 147 an oder schicke ein SMS an 147.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78