DE· FR· IT|Kontakt|Home

Suche nach dem Geliebt-Werden

Geliebt werden

Das Gefühl, geliebt zu werden, lernt ein Kind idealerweise in der frühen Kindheit: Es wird umsorgt und beachtet, es bekommt zu essen und wird warm gehalten. So entsteht das Grundgefühl im Leben „Ich werde geliebt und bin willkommen in der Welt“.

Dieses Gefühl sucht jeder Mensch immer wieder, ein Leben lang. Bei der eigenen Familie, bei Freunden, bei einem Partner/einer Partnerin, oder auch in einer Gruppe von Gleichgesinnten zum Beispiel in einem Verein, einer religiösen Gruppe oder einer politischen Partei.

Sehnsucht

Dieses grundlegende Vertrauen in die Welt kann durch vielerlei Einflüsse immer wieder gestört werden. Oft findet man die Vertrautheit und die Geborgenheit, aber manchmal misslingt die Suche und es stellt sich Sehnsucht ein nach etwas Verlorenen, das man verzweifelt sucht. Hier setzt oft eine Sucht an, welche die Verzweiflung über das Suchen oder nicht Finden zu überdecken versucht mit Betäubung und Ablenkung.

Vertrauen entwickeln

Auch wenn in einem bestimmten Lebensabschnitt die Geborgenheit vermisst wird: jeder Entwicklungsschritt kann auch später nachgeholt werden, jede Sehnsucht kann gestillt werden. Auch in späteren Jahren kann das Vertrauen des kleinen Kindes in einer Beziehung erfahren und gelernt werden, entweder in einer neuen Liebesbeziehung oder in einer hilfreichen Beziehung, sei es zu einem Vertrauten, zu einer Therapeutin oder einem Berater.

Du bist einmalig

Die Entwicklung zum erwachsenen Menschen ist immer ein Weg über viele Hindernisse und über gelungene Anpassungen an den Lebensweg. So erhält jeder Mensch seine eigene Individualität und sein eigenes Gesicht. Und genau das macht jeden einzelnen interessant und wichtig in seiner Einmaligkeit.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78