DE· FR· IT|Kontakt|Home

Tipps für Lehrstellensuche

Frage: Ich war sechs Wochen im Gymer. Dort hat es mir überhaupt nicht gefallen. Ich kam jeden Tag nach hause und musste weinen. Ich war auch im BIZ und hatte dort ein Gespräch. Nach den Ferien gehe ich wieder in die alte Schule und mache dort die 9. Klasse. Seit dem ich weiss, dass ich wieder zurück kann, geht es mir super. Da ich gerne Arbeiten am Computer mache und das Schnuppern als Kauffrau mir sehr gefallen hat, habe ich mich an vielen Orten beworben. Am Anfang hat es mir Spass gemacht. Aber jetzt habe ich Angst, dass ich diese Lehre nicht schaffe und keine Lehrstelle finde.

Ich hatte schon zwei Vorstellungsgespräche und habe noch sechs. Bis jetzt war es so: beim ersten Gespräch waren die Leute sehr nett, aber Versicherungen interessieren mich nicht. Die haben sich aber bei mir nicht mehr gemeldet, obwohl sie mir sagten, sie würden sich innerhalb von einer Woche melden. Beim zweiten war die Branche spannend (DEZA) aber die Leute waren mir sehr unsympathisch. Vor allem stressen sie dort sehr. Ich muss, wenn ich dort eine Lehre machen will, zuerst drei Tage schnuppern und das nur, wenn ich dort die Lehre hundertprozentig machen will. Aber das kann ich ja noch nicht sagen! Habt ihr mir Tipps?

Antwort: 

Hoi. Super, wieviel du schon unternommen hast für deine Berufsfindung. Toll auch, dass du dich an verschiedenen Orten vorstellen darfst und gut beobachtest, was dir gefällt und was weniger. Es ist zwar so, dass oft erste Eindrücke entscheidend sind, aber leider nicht immer gerechtfertigterweise. Bleib also dran, auch wenn du Zweifel hast. Denn nur so kannst du deine Zweifel klären.

Wenn die Firma nach dem ersten Vorstellungsgespräch sagt, sie meldet sich in einer Woche und es nicht tut, dann ist es angezeigt, dass du nach abgelaufener Frist dort anrufst und dich erkundigst. Du bekräftigst damit dein Interesse. Was die drei Tage Schnuppern bei der DEZA anbelangt: Das ist auch für dich eine Chance, einen genaueren Eindruck zu erhalten, was dich dort erwarten würde. Du hast recht, du kannst vorher noch gar nicht wissen, ob du die Lehrstelle 100% willst. Aber dank den drei Tagen Schnuppern kannst du es herausfinden. Wenn es dir dort nicht gefällt, kannst du nach den drei Tagen immer noch absagen. Auch dann, wenn du vorher gesagt hast, dass du die Lehre dort machen willst.

Allgemeine Tipps findest du auf 147.ch in der Rubrik "Lernen + Arbeiten" unter "Berufswahl" und unter "Bewerbung".

Ich kann verstehen, dass du dir in einer Zeit der Entscheidungen und Weichenstellungen Sorgen um deine Zukunft machst. Manchmal muss man etwas ausprobieren, bis man weiss ob es einem gefällt. Du hast nun gemerkt, dass der Gymer nichts für dich ist. Deswegen hast du nun aber immer noch alle Chancen, eine Ausbildung zu finden, die dir gefällt. Behalte weiter den Mut, Schritte zu machen und dran zu  bleiben. Hilfreich kann sein, wenn du dir vor Augen hältst, dass es immer Vor- und Nachteile gibt. Es gibt also keine Stelle, die dir einfach auf den Leib geschnitten ist und von dir nichts verlangt, sondern du wirst dich auch der Stelle anpassen müssen. Das heisst, du wirst auch mit Dingen konfrontiert, die du dir nicht ausgesucht hättest und du wirst Erfahrungen sammeln und dich entwickeln. Solch unausgesuchte Überraschungen sind oft berreichernd. Wenn du also die Gelegenheit zum Schnuppern und Erfahrungen sammeln hast, so nimm sie wahr, ausser du bist dir ganz sicher, dass es dich nicht interessiert.

Bleib dran, dein 147.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78