DE· FR· IT|Kontakt|Home

Trennung gewollt, jetzt bin ich unsicher

Frage: Ich (15, weiblich) und mein Freund haben vor drei Wochen Schluss gemacht, eigentlich haben wir das beide gewollt. Zwischen uns hat es nie so richtig geklappt. Wir konnten zwar zusammen reden, kamen uns aber irgendwie nicht näher. Jetzt bereue ich aber unsere Entscheidung. Irgendwie muss ich total oft an ihn denken und stelle mir vor, dass es vielleicht doch noch hätte klappen können zwischen uns. Habt ihr mir einen Tipp, was ich machen soll? Übrigens habe ich keine Lust, einen anderen kennenzulernen. Aber ich habe Angst davor, ihn mit einer anderen anzutreffen.

Antwort: Viele Menschen sind nach einer Trennung unsicher, vielleicht traurig und etwas lustlos, auch dann, wenn sie die Trennung gewünscht haben. Denn trotzdem kann es ein Verlust sein. Nicht nur der Verlust eines Menschen, sondern vielleicht auch der Verlust einer Hoffnung. Wenn du traurig oder etwas sehnsüchtig bist, so versuche zu unterscheiden ob du einer Hoffnung oder wirklich der konkreten Situation nach trauerst. Oft braucht es Zeit, wieder eine neue Orientierung zu finden. Da hilft es, mit FreundInnen zu sprechen oder vielleicht sogar auch mal mit deinem Ex-Freund. So kannst du dir auch klarer darüber werden, was für dich an der Beziehung wichtig und wertvoll war und was du dir wieder wünschst. Gleichzeitig ist es wichtig, auch das vor Augen zu behalten, was zur Trennung geführt hat. Denn diese ist ja nicht grundlos erfolgt, auch wenn du jetzt gerade Mühe hast zu verstehen, dass dieser Schritt nötig war. Sich beides vor Augen zu halten hilft dir, dich und deine Wünsche besser kennen zu lernen und entsprechend klarer sagen zu können, was dir in einer nächsten Beziehung wichtig ist.

Lass dir aber so oder so Zeit und setze dich nicht unter Druck. Es braucht Zeit, etwas abzuschliessen und wieder offen für Neues zu werden. Oft geschieht etwas gerade dann, wenn du es am wenigsten erwartest. Unterdessen ist es wichtig, dass du dir sorge trägst, vielleicht auch darauf achtest, dass du ihm nicht zufällig begegnest und dich etwas ablenkst mit Freundinnen oder Kino oder Sport oder sonst was. Wenn du möchtest, kannst du unter 147.ch>Liebe>Liebeskummer>Phasen des Liebeskummers lesen, wie Trennungsschmerz oft verläuft. Wir wünsche dir, dass du dir die Zeit lässt, die du brauchst. Dein 147.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78