DE· FR· IT|Kontakt|Home

Was ist gefährlich an Sexting?

Sexting-Inhalte werden zwar für eine bestimmte Person produziert und sind so in der Regel in eine persönliche, intime Beziehung eingebettet. Trotzdem gehen die Beteiligten erhebliche Risiken ein.

Gelangen intime Fotos von dir ins Netz und auf Handys von Mitschülerinnen und Mitschülern, lässt sich dies nicht mehr rückgängig machen. Überlege dir genau, wie du dich auf Fotos darstellst, ganz gleich, an wen du diese verschickst. Das Risiko, dass Bilder öffentlich und von allen gesehen werden, besteht immer.

Risiken

  • Es besteht das Risiko, dass Druck ausgeübt wird. Zum Beispiel: «Wenn du mich liebst und wenn du mir vertraust dann gibst du mir ein intimes Bild von dir.» Hängt eine Person stark an jemandem, kann sie aus lauter Angst, die geliebte Person zu verlieren, einwilligen. Das ist nicht freiwillig, sondern Nötigung.
  • In anderen Fällen sind es erwachsene Unbekannte, die unter Pseudonymen in Chatrooms mit Jugendlichen Kontakt aufnehmen und diese dann mit ausgetauschten Nacktbildern erpressen.
  • Die ungewollte Veröffentlichung der privaten Fotos ist ein rechtswidriger und möglicherweise auch strafbarer Missbrauch der Inhalte und gleichzeitig ein Risiko für die dargestellten Personen.
  • Je sexueller das Bild ist, desto grösser ist das Risiko von Blossstellung bei einer Veröffentlichung.
  • Verbunden mit einer Veröffentlichung ist leider oft Beschämung, Reputationsverlust, Sanktionierung durch Eltern sowie vor allem Mobbing durch Peers. Dies, obwohl die dargestellte Person nichts verwerfliches getan hat, sondern diejenigen, welche die Bilder veröffentlicht und weitergeleitet haben.
  • Mädchen sind sowohl von ungewollter Fotoweitergabe als auch von negativer sozialer Bewertung anlässlich freizügiger Fotos deutlich stärker betroffen als Jungen.
  • Risiko für Personen, welche Sexting-Inhalte missbrauchen: Die Veröffentlichung, Vervielfältigung, Weiterleitung von Sexting-Inhalten ohne Einwilligung der dargestellten Person ist rechtswidrig und unter Umständen strafbar. Tue bitte alles, um dies zu vermeiden und lösche die Bilder.
Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78