DE· FR· IT|Kontakt|Home

Wie kannst du dir «Wissen» aneignen?

Die Frage, wie du zu einigermassen sicherem Wissen über die Welt gelangen kannst, ist alles andere als einfach zu beantworten. Wir nehmen die Welt immer nur durch unsere Sinnesorgane wahr und denken alle Gedanken über die Welt immer nur mit unserem Hirn. Wir wissen nie, wie die Welt ohne uns aussehen würde – unabhängig von unseren Augen und unserem Hirn. Wir können ja nicht aus unserer Haut fahren.

Ein Beispiel: Deine Freundin erscheint dir wunderschön. Wenn du ein Bakterium wärst, wäre sie aber für dich nur ein interessanter Nährboden. Und wenn du ein winziges Elementarteilchen wärst, wäre sie eine gigantische Gaswolke. Auf das ganze Universum gesehen ist sie hingegen ein Nichts auf einem winzigen Staubkorn. Was ist sie nun wirklich?

Aber: Mit unseren bescheidenen Möglichkeiten können wir doch zu Annahmen gelangen, die sich mehr oder weniger gut bewähren in unserem Alltag und bei dem Versuch, die Welt zu verstehen. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, zu Annahmen zu gelangen. Die eine beruht auf dem wissenschaftlichen Denken, die andere auf dem Glauben.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78