DE· FR· IT|Kontakt|Home

e-Beratung

Vorteile und Möglichkeiten: Die Schwelle, um sich für Hilfe an eine e-Beratungsstelle wie z.B. www.tschau.ch zu wenden, ist klein. Das ist einer der Vorteile der e-Beratung und erlaubt es, auch peinliche Fragen ohne Hemmungen zu platzieren, oder sich in einer Notsituation zu einem ersten hilfesuchenden Schritt durchzuringen. Hier kann man aber auch fragen, wie eine Beratung in real arbeitet oder wo weitere Hilfe gefunden werden kann. Ein öffentliches Fragenarchiv wie z.B. bei www.tschau.ch bietet ausserdem die unschätzbare Gelegenheit, Fragen von anderen lesen zu können, darin Anregungen zu finden oder in der Antwort Hilfsmöglichkeiten nachzulesen.

Grenzen der e-Beratung: e-Beratung hat aber auch Grenzen. Vor allem in akuten Notsituationen kann die schriftliche Beratung nicht die beste Wahl sein, denn durch die zeitliche Verschiebung kann e-Beratung nicht in ein aktuelles Geschehen eingreifen. Die absolute Anonymität macht es darüber hinaus unmöglich, einen Hilfesuchenden ausfindig zu machen. Deshalb beschränkt sich die e-Beratung auf die Funktion als erste Anlauf- und Vermittlungsstelle zu weiteren Hilfsangeboten. Allerdings bieten bestehende Beratungsstellen häufig eine E-Mail-Adresse an, so dass sich Hilfesuchende auch da zuerst schriftlich hinwenden können. In einem zweiten Schritt kann danach auch eine reale face-to-face Beratung zustande kommen.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78